Baumfällen – Wenn’s passiert ist

Der Beitrag befasst sich mit den finanziellen und tatsächlichen Folgen, die (il)legale Baumfällungen mit sich bringen.

Mein Beitrag in der Jubiläums-Ausgabe!

Mein Beitrag „Die Grundzüge des planakzessorischen Enteignungsverfahrens“ wurde in zwei Teilen im IDUR-Schnellbrief veröffentlich. Der Beitrag enthält den Link zu den IDUR-Schnellbriefausgaben.

Baumfällen – Wenn man was dagegen hat

Dieser weitere Artikel in der „Baumfällen-Reihe“ beleuchtet das Baumfällen aus der Perspektive der Gegner, also der Nachbarn, der engagierten BürgerInnen oder der Umweltverbände, die das Baumfällen verhindern wollen.

Baumfällen – Und was zu beachten ist

Die Fällsaison hat begonnen und damit das Interesse an dem Thema „Baumfällrecht“. Um Interessierten einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen des Baumfällens zu geben, ist dies der Auftakt

Papier vs. Internet

Der Beitrag erläutert, warum es nach wie vor gemeindliche „Glaskästen“ gibt, während das Internet doch die vermeintlich praktikablere Lösung ist, um die Bürgerinnen und Bürger auf amtliche Informationen

#Radweglos durch die Stadt

Gegenstand dieses Beitrages ist die Frage, was erlaubt ist, wenn der Radweg plötzlich endet. 

„A-Team“? – Nein, „A-Schild“!

Seit Juni 2012 müssen Fahrzeuge, mit denen Abfälle auf öffentlichen Straßen befördert werden, vorne und hinten mit je einem sog. „A-Schild“ versehen werden. Diese Kennzeichnungspflicht wurde eingeführt, um die Überwachung der Abfalltransporte auf

Es flattern die Flatterbänder im Landschaftsschutzgebiet

Im Landschaftsschutzgebiet sind alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebiets verändern oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen. Nach Auffassung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Berlin-Brandenburg kann darunter auch die Anbringung von